Wärmepumpentrockner – die effizientesten und beliebtesten Trockner

LG Wäschetrockner

Beim Wärmepumpentrockner handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Kondenstrockners. Wie der Name dieses Trockners es bereits verrät, wurde dieser mit einer Wärmepumpe ausgestattet, die ihn zu einem der sparsamsten Trockner am Markt überhaupt macht. Den Titel „bester Trockner“ hat sich dieses Trocknermodell also redlich verdient. Denn meist werden die Geräte in der Energieeffizienzklasse A++ angeboten. Somit ist auch der erhöhte Preis bei der Anschaffung im Vergleich zu einem regulären Trockner absolut gerechtfertigt. Denn auf lange Zeit gesehen rentiert sich der Kauf eines solchen Trockners aufgrund der deutlichen niedrigeren Stromkosten. Wir verraten nun, welche weiteren Vorteile dafür sprechen, dass man einen Wärmepumpentrockner online günstig bestellen sollte.

Wärmepumpentrockner Test 2017

Ergebnisse 1 - 24 von 24

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Wärmepumpentrockner": (4 von 5 Sternen, 24 Bewertungen)

Die Funktionsweise von Wärmepumpentrocknern

WaschmachinenZunächst einmal sollte man festhalten, dass es zwischen der Funktionsweise eines herkömmlichen Kondensationstrockners und einem Wärmepumpentrockner durchaus Parallelen gibt. Dabei wird die Wärmepumpe dazu genutzt, um die Luft im Trockner auf eine bestimmte Temperatur anzuwärmen. Die warme Luft durchströmt dann die Wäsche und trocknet sie so.

Je kleiner die Füllmenge dabei ist, desto schneller kann die Luft die Wäsche durchdringen und sie so trocknen. Bei einer großen Füllmenge muss man, wie bei allen anderen Trocknern auch, mit entsprechend längeren Trockenzeiten rechnen. Die warme Luft ist nun in der Lage, die Feuchtigkeit der Wäsche aufzunehmen. Denn warme Luft kann dies deutlich besser, als das bei kalter Luft der Fall ist.

Die Luft wird nun wieder zu der Wärmepumpe zurückgeleitet. Dort hilft ein Kältemittel dabei, dass die Temperatur der Luft im Wärmepumpentrockner wieder gesenkt wird. Darin besteht auch der entscheidende Vorteil eines solchen Trockners. Denn die Energie, die der Luft beim Abkühlen entzogen wird, wird im Trockner sogleich in der Wärmepumpe gespeichert. Somit kommt es nur zu einem sehr geringen Energieverlust.

Die Energie wird nämlich im nächsten Schritt wieder dazu genutzt, die Luft zu erhitzen, um beim nächsten Trockengang die Wäsche des Benutzers ebenfalls wieder überaus energiesparend zu trocknen.

Tipp! Denn die Energie, die zum Erwärmen der Luft genutzt wurde, wird im Prinzip immer wieder recycelt. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Kondenstrockner ist das ein deutlicher Vorteil. Denn beim Kondenstrockner wird die warme Luft einfach über einen Abluftschlauch ins Freie weitergeleitet, sodass unheimlich viel Energie verloren geht.

Somit sollte man sich nach Möglichkeit dazu entscheiden, einen Trockner mit Wärmepumpe zu kaufen, auch wenn dieser im Preisvergleich zunächst vielleicht ein wenig teurer ist. Die Erfahrungen der zufriedenen Kunden zeigen nämlich, dass sich diese Ausgabe mit Sicherheit rentieren wird. Nicht umsonst handelt es sich bei diesen Trocknern um den Testsieger und die beliebtesten Trockner am Markt überhaupt.

Denn im Wärmepumpentrockner Test hat sich ganz klar gezeigt, dass die meisten Hersteller auch auf diesen Zug aufgesprungen sind. Somit gibt es von Hersteller zu Hersteller bei den Wärmepumpentrockern kaum Unterschiede zu verzeichnen. Qualitativ können all diese Trockner absolut mithalten, weshalb man sich gerne für ein beliebiges Modell entscheiden kann.

Die Vorteile und Nachteile der Wärmepumpentrockner im Testbericht

Wie die Erfahrungsberichte der zufriedenen Kunden zeigen, würden sich viele der Verbraucher immer wieder für einen Wärmepumpentrockner entscheiden. Das liegt nicht nur daran, dass die Energieeffizienzklasse hier oftmals als A++ oder A+++ eingestuft wird. Denn dadurch, dass fast alle Hersteller diese Art von Trockner produzieren, kann man bei dem Kaufpreis einen ganz klaren Trend nach unten erkennen. Somit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr gut einzustufen.

Ob von Bosch, Siemens, AEG und Co. oder einem anderen Hersteller, um die Energieeffizienzklasse muss man sich wirklich keine Sorgen machen. Das bedeutet wiederrum auch, dass diese Trockner sehr umweltfreundlich sind. Somit kann man nicht nur seine Energiekosten wirklich nachhaltig senken, sondern kann seinen Trockner auch mit einem guten Gewissen das ein oder andere Mal öfter anwerfen. Übrigens werden die Wärmepumpentrockner zumeist als Frontlader angeboten. Modelle, die von oben zu beladen sind, sind hingegen eher selten.

Siemens Gorenje Beko
Gründungsjahr 1847 1950 1955
Besonderheiten
  • Wäschetrockner von Siemens verfügen über ein sehr großes Fassungsvermögen
  • das Unternehmen legt großes Wert auf hochwertige Verarbeitung
  • sehr stromsparende Wäschetrockner im Sortiment
  • leicht bedienbar
  • günstiger Anschaffungspreis
  • bieten ein sehr gutes Trockenergebnis

Besonders für Familien, die regelmäßig große Wäscheberge zu trocknen haben, macht sich die Ersparnis in Höhe von bis zu 50 Prozent im Vergleich zu den Kosten pro Trockengang bei anderen Trocknern durchaus bemerkbar. Am besten sollte man einen Trockner aus dem Wärmepumpentrockner Test bei einem Shop im Internet bestellen. Denn dort kann man sich meist die besten Konditionen sichern und der Versand stellt auch überhaupt kein Problem dar. Allerdings sollte man wissen, dass es auch den ein oder anderen Nachteil bei diesem Frontlader zu verzeichnen gibt. So hat sich im Wärmepumpentrockner Test nämlich gezeigt, dass diese Trockner leider sehr laut sind.

Tipp! Für alle Menschen, die in einer kleinen Wohnung mit dünnen Wänden wohnen, ist das also ein entscheidender Nachteil. Alle Singles und Menschen, die vielleicht nur wenig Wäsche zu trocknen haben, dürfte der Preis eines solchen Trockners ebenfalls abschrecken. Dennoch lassen sich im Internet aber ein paar sehr günstige Angebote entdecken. Bei diesem Preisvergleich sind wir gerne behilflich. Denn Amazon bietet eine riesige Produktauswahl in diesem Bereich an.

Vor- und Nachteile eines Wärmepumpentrockners

  • viele Modelle sind sehr energieeffizient
  • sehr gute Trockenleistung
  • günstig im Shop bestellbar
  • Anschaffungskosten

Worauf kommt es beim Kauf eines Wärmepumpentrockners an?

  • Die Füllmenge
  • Die Energieeffizienzklasse
  • Die Dimensionen des Trockners
  • Der Preis
  • Kann man den Trockner stapeln?
  • Welche Trocknerprogramme gibt es?

Auch wenn unser Test gezeigt hat, dass viele Gründe für den Kauf eines solchen Trockners sprechen, möchten wir den Kunden bei ihrer Kaufentscheidung dennoch tiefergehend unter die Arme greifen. Denn die sollten besonders im Wärmepumpentrocknervergleich auf verschiedene Faktoren achten. Dabei kommt es vor allem darauf an, welche Programme der jeweilige Trockner zu bieten hat.

  • Kann man mit dem Trockner zum Beispiel auch empfindliche Textilien, Baumwolle oder Jeans in einem eigenen Programm trocknen?
  • Gibt es eine Abstellautomatik, die erkennt, wann die Textilien den gewünschten Trocknungsgrad erreicht haben und sich der Wärmepumpentrockner somit abstellen kann?

Besonders das eben genannte Feature kann nämlich zu einer zusätzlichen Kostenersparnis für den Besitzer des Trockners führen. Im Vergleich zwischen den verschiedenen Wärmepumpentrocknermodellen sollten also nicht allein der Preis und die Energieeffizienzklasse entscheidend sein. Daher raten wir allen interessierten Verbrauchern vor dem Kauf eines Trockners unbedingt dazu, einen Blick auf unsere Liste mit wichtigen Faktoren beim Trocknerkauf zu werfen. So lässt sich mit Sicherheit der passende Trockner finden, an dem man noch lange viel Freude haben wird.

Neuen Kommentar verfassen