Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einlaufen von Kleidung verhinden – so geht man auf Nummer sicher

Siemens WäschetrocknerGrundsätzlich sind sich die meisten Menschen zwar darüber im Klaren, dass man nicht alle Textilien in den Wäschetrockner geben darf. Doch dann kommt es jedoch  leider immer wieder dazu, dass das neue Lieblingsteil entweder in der Waschmaschine oder im Trockner geschrumpft ist. Besonders wenn der Partner die eigene Kleidung vielleicht mitgewaschen hat, ist der Ärger natürlich groß. Damit das nicht passiert, sollte man sich daher an die folgenden Tipps und Tricks halten. Denn gerade wer aus Unachtsamkeit seine Kleidung einlaufen lassen hat, kann hier noch etwas dazu lernen. Abhängig davon ob es sich bei der Kleidung um Wolle, Seide oder Polyester handelt, sind schließlich andere Schritte erforderlich, um das brandneue T-Shirt oder das traumhafte Kleid vor dem Einlaufen zu schützen.

So gehört das Einlaufen von Kleidung der Vergangenheit an

Einlaufen von Kleidung verhindernWer nicht mehr seine Kleidung einlaufen lassen möchte, der sollte natürlich unbedingt einen Blick auf das Etikett mit den Pflegehinweisen werfen. Denn dort werden die Verbraucher ganz klar darauf hingewiesen, ob es sich um Kochwäsche handelt, ob die Wäsche vielleicht gar nicht in den Trockner darf oder die Textilien nur mit einem Schongang zu behandeln sind.

So lästig es auch sein mag, bei jedem Kleidungsstück ganz genau auf das Etikett zu schauen, die Hinweise der Hersteller haben schon ihre Wichtigkeit. Denn zum Teil sieht man es den Kleidern ja nicht auf den ersten Blick an, aus welchem Materialmix diese bestehen.

Ist zum Beispiel Polyester mit dabei, so kann man damit rechnen, dass solche Kleidung deutlich schneller einläuft als ein T-Shirt und andere Textilien aus Baumwolle. Wolle gehört hingegen in keinem Fall in den Trockner. Denn Wollpullover schrumpfen bevorzugt auf eine winzige Puppengröße.

Auch Seide sollte lieber an der Luft und nicht im Wäschetrockner getrocknet werden, da die empfindlichen Gewebe sonst im rauen Trockner Schaden nehmen könnten. Besonders Bettwäsche aus Baumwolle und Kochwäsche, die ohnehin sehr hohe Temperaturen abkann, kann man ohne Angst vorm Einlaufen in den Wäschetrockner geben.

Polyester Wolle Baumwolle
Waschmaschine Optimal bei 30 bis 40°C Handwäsche oder maximal 30°C mit Schonprogramm Optimal 30 bis 60°C
 Trockner nur bei geringer Temperatur Nein Ja

Tipp! Lesen Sie unbedingt, was im Etikett der Kleidungsstücke steht. Die Angaben der Hersteller sollten immer eingehalten werden.

Wichtige Tipps, um ein Schrumpfen der Kleidung zu verhindern

  • Bei Kleidung am besten den Schongang des Trockners nutzen (bügel- oder schranktrocken)
  • Bettwäsche und Handtücher können auch heißer getrocknet werden
  • Den Trockner bei Wolle und Seide vermeiden
  • Wenn man die Textilien zu heiß wäscht, kann die Kleidung einlaufen
  • Polyester läuft sehr schnell ein
  • Die Lieblingsstücke besser nicht in den Trockner geben (es kann zu einer Abnutzung kommen)
  • Prüfen, ob die Kleidung auch in den Trockner darf
  • Prüfen, ob die Textilien nur gereinigt werden dürfen

Vor- und Nachteile der Tipps zum Vermeiden des Einlaufens der Kleidung

  • höherer Zeitaufwand
  • einige Kleidungsstücke müssen per Hand gewaschen werden
  • bei einigen Materialien lässt es sich nur schwer vermeiden

Neue Textilien vor dem Schrumpfen bewahren

Besonders wenn man ein T-Shirt oder anderes Kleidungsstück gerade erst neu erworben hat, ist das Risiko des Einlaufens natürlich sehr groß. Daher können die Verbraucher bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um sich genau davor zu schützen. Bevor man die Kleidung zum ersten Mal wäscht, sollte man die Textilien ganze zwei Tage lang in kaltem Wasser einweichen. Dabei den Stoff regelmäßig wenden.

Wenn man die Kleidungsstücke dann außerdem nicht zu heiß wäscht, ist das ein guter Schutz vor dem Einlaufen. Wolle oder Seide sollte man zudem nach Möglichkeit kalt und von Hand waschen. Um eine Abnutzung der Textilien zu verhindern, bietet es sich zudem an die Kleidung auf links zu waschen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Bewertungen, Durchschnitt: 4,12 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen